Kulturort Wintringer Kapelle    
Header-Grafik  
 
   
markt.licht
 

Licht

Vor Erfindung der Elektrizität war Licht keine allgemein und jederzeit verfügbare Annehmlichkeit. Kerzen waren so teuer, dass sie als kostbare Weihegaben dienten und sorgsam gehütet wurden. Der dunkle Wald, die Nächte waren beunruhigend; Tages- und Jahreszeiten rhythmisierten viel stärker als heute das Leben und die Verrichtungen der Menschen. In der Theologie, der religiösen Kunst und Kirchenarchitektur des Mittelalters spielt das kostbare Licht als Zeichen des Göttlichen eine wichtige Rolle.

Welch eine Sensation viele hundert Jahre später das elektrische Licht bedeutete, lässt sich nur erahnen. Heute verfügen wir über fast unbegrenzte Möglichkeiten, Licht zu schaffen und inszenatorisch einzusetzen. Licht dient heute nicht mehr ausschließlich der Helligkeit, sondern ist ein auch Medium der Gestaltung.