Kulturort Wintringer Kapelle    
Header-Grafik  
 
   
Musik im Raum - Musik mit dem Raum
 
Zwei Musikgenres, die gregorianischen Choräle der Prämonstratensermönche des Mittelalters und die Jazzmusik der Gegenwart, inspirierten sich am 9. Mai 2004 gegenseitig im Raum der spätgotischen Wintringer Kapelle. Sowohl die Gregorianik als auch die moderne Improvisationskunst haben eine gemeinsame Intention: mittelalterliche Musik in Bezug zum Raum und zur Zeit der Aufführung zu setzen. So entfaltet sie sich an einem authentischen Ort. Die Gregorianik ist in die liturgischen Rituale bei den großen Festen des Kirchenjahres und den klösterlichen Alltag der Mönche integriert. Seit dem Mittelalter ertönen weltweit in den lateinischen oder christlichen Klosterkirchen römischer Prägung zu bestimmten Zeitpunkten im Tagesablauf die gleichen gregorianischen Gesänge. So war es auch in der Prioratskirche der Prämonstratensermönche in Wintringen die Regel.