Kulturort Wintringer Kapelle    
Header-Grafik  
 
   
Der Baukörper Wintringer Kapelle
Wandscheiben XXIX - XXXI, gesamt 5teilig, MDF/Spanplatte/Kreidegrund/Tempera, Wandhöhe 24 cm, März 2009
links: Sicht gegen Osten, Mitte: Sicht gegen Norden, rechts: Sicht gegen Nordost
 

Der Baukörper Wintringer Kapelle

Im geschichtlichen Prozeß seiner verschiedenen Baukörpergestalten entwickelte sich das Kirchengebäude um ein Zentrum, die ehemalige Vierung. Sie war und ist eine über die gesamte Gebäudeentwicklung hinweg kontinuierlich überbaute Grundfläche. Wie aus einer Mitte vergrößerte und verkleinerte sich daraus das Kirchengebäude. Eine geschlossene Wandummantelung bildet heute das Bauvolumen der Wintringer Kapelle, Wandreste bilden Raumgrenzen auf dem historischen Grundriß – anwesende und abwesende Bauvolumina.

Zum besseren räumlichen Verständnis der Fotografien gebe ich die Himmelsrichtungen entsprechend dem historischen und gegenwärtigen Grundriß an.